„Weinstockpatenschaft“              Flyer      

Unterstützen Sie die Arbeit

der Bürgerstiftung Hirschberg durch eine Spende und informieren Sie sich über deren Projekte bei einem guten Glas Wein aus der Weinstockpatenschaft in Hirschberg.

Was ist eine Weinstockpatenschaft?

Übernehmen Sie für z.B. 3 Jahre die Patenschaft für einen Rebstock aus dem Weingut Teutsch aus Hirschberg. Ihr Rebstock wird für die Dauer der Patenschaft mit  Ihrem Namen versehen und Sie erhalten eine Urkunde über die Patenschaft.Sie erhalten in der Zeit der Patenschaft jährlich zwei 0,75 l Flaschen Wein aus dem Ertrag der Patenschaft.

Die erste Lieferung des exklusiven „Hirschberger Stiftungswein“ („Bürgerwein“) erfolgt nach der Lese im Übernahmejahr und dann in den beiden Folgejahren.

Wir starten mit einem Weißwein, der exklusiv für die Bürgerstiftung Hirschberg ausgebaut und abgefüllt wird.

Was kostet die Weinstockpatenschaft?

 Die Weinstockpatenschaft für den Rebstock können Sie für

3 Jahre zum Preis von 150,00 €      oder für

2 Jahre zum Preis von 100,00 €

übernehmen. In diesem Preis sind die Lieferungen der Weinflaschen sowie die Urkunde über die Weinstockpatenschaft enthalten.

Und wie funktioniert die Weinstockpatenschaft?

Sie füllen das beigefügte Antragsformular für die Übernahme einer Weinstockpatenschaft aus und senden es an uns. Der Patenschaftspreis wird auf das Konto der Bürgerstiftung Hirschberg überwiesen. Nach Eingang des Betrages wird dem Paten/der Patin die Patenschaftsurkunde zugestellt.                                                                                                                  Eine Lieferung ins Ausland ist leider ausgeschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund unserer Kalkulation  nur einen Zustellversuch vornehmen. Bei Zustellungen außerhalb von Hirschberg wird die Zustellgebühr in Rechnung gestellt.

Eine Weinstockpatenschaft kann auch verschenkt   werden …

Überraschen  Sie Ihre Lieben mit einem außergewöhnlichen Geschenk. Anlässe gibt es viele. Geburtstage, Hochzeiten, Familienfeiern, Verabschiedungen etc.

Was erhält die Bürgerstiftung Hirschberg …

Von dem Patenschaftspreis werden die Kosten für den Patenschaftswein / die Weinstockpatenschaft getragen.

Der Überschuss kommt dem Spendentopf der Bürgerstiftung Hirschberg zugute. Der Pate erhält hierfür eine Zuwendungsbestätigung.

Kann ich meinen Rebstock besuchen?

Sie können nicht nur Ihren Rebstock sondern auch das Weingut Teutsch, zu den üblichen Geschäftszeiten aufsuchen und falls Sie wünschen, Ihren Patenschaftswein persönlich abholen.

Zusätzlich können die Patin/der Pate und die/der Beschenkte …

weitere Flaschen vom exklusiven                                              

 „Hirschberger Stiftungswein“

 zum Vorzugspreis erwerben 

Weingut Teutsch  

Burgweg 50  D-69493 Hirschberg-Leutershausen

Tel.: 06201 / 51451             Fax.: 06201 / 392637

     info@teutsch-weingut.de    www.teutsch-weingut.de           




Übernahme einer Weinstockpatenschaft

Hiermit beantrage ich die Weinstockpatenschaft 

Anschrift des Auftraggebers

Name

 

 

Vorname

 

 

Straße

 

 

PLZ, Ort

 

 

eMail

 

 

   für den Auftraggeber (s. oben) 

  die Patenschaft soll zu Gunsten von …

 

Name

 

 

Vorname

 

 

Straße

 

 

PLZ, Ort

 

 

eMail

 

 

                                                                            eingetragen werden.

Bitte senden Sie die Unterlagen an den Auftraggeber, da ich

    das Geschenk persönlich übergeben möchte.

   für   ____     Rebstock / Rebstöcke Weißwein

         „Hirschberger Stiftungswein“

Dauer der Patenschaft                  2 Jahre zum Preis von 100,00 €

                                                                         3 Jahre zum Preis von 150,00 €

Ihre Bestellung senden Sie bitte an die   Bürgerstiftung Hirschberg a.d.B.
Beethovenstraße 6, 69493 Hirschberg

Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per Post, mit der Rechnung über den Gesamtbetrag und unserer Bankverbindung. Sobald der Betrag bei uns eingegangen ist erhalten Sie die Bestätigung der Weinstockpatenschaft und die Patenschaftsurkunde.

Datum:                               __________________